Unterstützung für KinderTrauerArbeit

Trauerprozesse von Kindern und Jugendlichen werden häufig nicht richtig gesehen und wahrgenommen, zitierte die Laudatorin aus dem Bewerbungsbogen des DASEIN-Hospiz. Und weiter, denn Kindertrauer unterscheidet sich deutlich von der Trauer Erwachsener. Gerade Kinder „springen“ in ihren Gefühlen häufig sehr kurzfristig hin und her. Gerade noch in Tränen aufgelöst, können sie im nächsten Moment scheinbar unbeschwert Lachen und Spielen.

Hinzu kommt, dass gerade für Erwachsene der Tod immer noch ein Tabuthema ist, das viele sprachlos macht. So wird mit den Kindern nicht oder kaum über die Situation gesprochen.

Im gesamten Landkreis Nienburg ist es jedoch nahezu unmöglich, eine Adresse, geschweige denn einen Termin zu finden, an die sich trauernde Kinder oder Jugendlich wenden können.

DASEIN-Hospiz Nienburg versucht seit Oktober diese Lücke, zumindest teilweise, zu schließen. Selbstverständlich kann und möchte der Hospizverein dabei keine Therapie ersetzen.

Wir bedanken uns beim Rotary Club Nienburg- Neustadt, der es ermöglicht, Kindern und Jugendlich einen Ort zu geben, an dem sie einen geschützten Rahmen für ihre Gefühle finden und ein Ohr, dass ihnen zuhört.

Mehr zu unserer KinderTrauerArbeit finden Sie auf unserer Seite unter Kinderhospiz als Unterpunkt oder rufen Sie uns gern an.

 

Zurück